Zuidlaardermarkt


Jedes Jahr am dritten Dienstag im Oktober findet der Zuidlaardermarkt statt. Dies ist Europas größter Pferdemarkt mit einem großen Jahrmarkt und einem vier Kilometer langen Warenmarkt. Sind Sie ein Pferdeliebhaber oder möchten Sie einfach nur einen schönen Tag verbringen? Dann sollten Sie unbedingt mal vorbeischauen, denn der Zuidlaardermarkt ist ein tolles Erlebnis!

Pferdemarkt

Nach mehr als 800 Jahren ist der Zuidlaardermarkt immer noch so stark wie ein Pferd! Die Besucher kommen aus ganz Europa. Sie finden hier Dänen, Belgier, Österreicher, Italiener, Engländer und viele Deutsche. Es ist auch ein Markt, der mit der Zeit geht. So wird beispielsweise dem Tierschutz große Aufmerksamkeit geschenkt. Beispiele hierfür sind die Verlegung des Marktgeländes in ein ruhigeres und umzäuntes Gebiet, die Verkürzung der Marktdauer, Einrichtungen im Bereich Wasser und Futter sowie die zusätzliche Begleitung und Kontrolle beim Be- und Entladen von Tieren.

Warenmarkt

Während des Zuidlaardermarkts werden nicht nur Pferde gehandelt, sondern es gibt auch einen Warenmarkt. Und was für einen.... die Strecke mit den Marktständen ist vier Kilometer lang. Die Markthändler kommen von weit her. Außerdem werden Ihre kühnsten Fantasien nicht ausreichen - auf dem Zuidlaardermarkt findet man es. Von Erdbeeren bis hin zu Taschentüchern und von Holzschuhen bis hin zu Aal. Und wie wäre es mit dem echten Zuidlaarderbol?

Jahrmarkt

Auf dem historischen großen Brink findet während des Zuidlaardermarkts ein Jahrmarkt mit Attraktionen für die ganze Familie statt. Von Karussellen und Tauziehen über den Cakewalk bis hin zu schwindelerregenden Attraktionen. Der Jahrmarkt ist vom Freitagabend vor Beginn des Marktes bis zum folgenden Mittwoch geöffnet. Es ist Tradition, den Jahrmarkt am Freitagabend mit einem Spektakel zu eröffnen.

Ablauf des Pferdemarkts

Der Pferdemarkt findet auf dem Brink zwischen der Zuiderstraat und 't Achterom statt. Die Anfuhr findet nachts und am frühen Morgen statt. Alle Tiere werden von einem Tierarzt an den beiden Eingängen des Marktgeländes untersucht. Nach Bezahlung der Marktgebühr kann man das Gelände betreten, um sich einen geeigneten Anbindeplatz zu suchen. Ein sogenannter „Schalter“. Jedes Jahr reserviert eine feste Gruppe von Händlern eine Reihe dieser Schalter (diese sind mit deren Namen versehen). Händler, die sich nicht im Voraus melden, können ihre Tiere an den freien Schaltern anbinden.

Der Handel beginnt um 06:00 Uhr. Hat der Händler einen potentiellen Käufer gefunden, kann er sein Pferd auf der dafür auf dem Marktgelände eingerichteten Vorführstrecke präsentieren. Ein Käufer kann dann sehen, wie das Tier läuft. Nach dem Verkauf eines Pferdes kann der neue Besitzer über den speziellen Pferdeweg zur Exportkontrolle (wenn das Tier über die Grenze transportiert wird) und dem Gebiet, in dem sich die Pferdeanhänger und Viehtransporter befinden, gehen. Der Handel wird um 15:00 Uhr eingestellt, die Pferde müssen das Gelände dann vor 16:00 Uhr verlassen haben.

Regeln auf dem Pferdemarkt

Damit der Markt für Mensch und Tier reibungslos verläuft, müssen die Händler das Tierschutzgesetz, unsere Vorschriften für den Pferdemarkt und die Exportbestimmungen einhalten.

Der Jahrmarkt besteht aus Attraktionen für Jung und Alt. Auch in diesem Jahr begrüßen wir wieder einige neue Attraktionen. Eine Liste der teilnehmenden Schausteller und ein Grundriss des Jahrmarkts mit den Attraktionen sind unten aufgeführt:

Öffnungszeiten Jahrmarkt

Freitag von 19:00 bis 01:00 Uhr
Samstag von 13:00 bis 01:00 Uhr
Sonntag von 13:00 bis 24:00 Uhr
Montag und Dienstag von 13:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch Kindernachmittag von 13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 13:00 bis 22:00 Uhr

 

Nur ambulante Händler sind zum Warenmarkt zugelassen. Dies sind Händler, die versuchen, ihre Ware von verschiedenen Stellen auf einem Marktgelände aus zu verkaufen. Im Grunde sind es reisende Ladenbesitzer.

Warteliste

Es gibt mehr Nachfrage nach einem Stand auf dem Markt, als es Platz gibt. Außerdem will die Gemeinde eine schöne Produktvielfalt auf dem Markt anbieten. Deshalb arbeiten wir mit einer Warteliste und können nicht jedem einen Platz bieten. Mitte September ist der Markt zu rund 80 Prozent eingeteilt. Dann ist klar, wie viele Meter den Händlern noch zur Verfügung stehen. Diejenigen, die nicht zugelassen werden, werden diesbezüglich benachrichtigt.

Anmelden als Händler auf dem Markt

Händler auf dem Zuidlaardermarkt müssen bei der Handelskammer registriert sein. Auch wenn ein Händler jedes Jahr am Markt teilnimmt, muss er jedes Jahr einen aktuellen Registrierungsnachweis der Handelskammer vorlegen. Das Anmeldeformular mit seinen Anhängen muss vor dem 1. Juli bei der Gemeinde eingehen. Händler können sich nur über das digitale Formular anmelden. Zu spät eingegangene und unvollständige Anmeldungen oder Anmeldungen per E-Mail oder Brief werden nicht berücksichtigt. Händler können sich hier direkt anmelden.

Alle zugelassenen Händler erhalten eine Lastschriftkarte für die Marktgebühr. Darüber hinaus erhalten sie einen Zuteilungsbrief mit einem Sektor und einer Standnummer, z.B. Sektor C 106. Circa 2 Wochen vor dem Zuidlaardermarkt werden die Standplätze und die entsprechende Nummer mit Markierungsfarbe auf die Straßendecke gesprüht. Am Tag selbst folgen die Händler der Route zu ihrem zugewiesenen Sektor. Im Sektor führen zwei Kontrolleure die Händler zu ihren Plätzen. Ab 6:00 Uhr morgens kann mit dem Verkauf begonnen werden.

Zusammensetzung Marktgebühr

Festbetrag Strom und Werbung 28,10 € pro Standplatz
Non-Food 15,00 € pro Meter
Food 19,95 € pro Meter
Snacks 58,95 € pro Meter
Mietstand 22,00 € + 5,00 € Verwaltungskosten

Nach den Erfolgen der vergangenen Jahre findet während des Zuidlaardermarkts auch in diesem Jahr wieder eine Landwirtschaftsausstellung statt. Händler präsentieren ihre Traktoren und Landmaschinen auf dem Brink (zwischen der Marktstraat und dem Brink Zuidzijde). Die Landwirtschaftsausstellung ist eine schöne Ergänzung zum Zuidlaardermarkt. Sie ist ein Nachfolger der traditionellen Landwirtschaftsmesse, die 2006 zum letzten Mal in der Prins Bernhardhoeve stattfand. Die Landwirtschaftsausstellung kann während des Zuidlaardermarkts von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr besucht werden.

Auch praktisch